Proxy aufsetzen / betreiben wie geht das?

Gerade für Betreiber von umfangreichen Internetseiten, kann sich die Einrichtung von einem Proxy-Server lohnen. Sei es durch mehr Funktionen oder als zusätzliche Sicherheit, um nur zwei Beispiele von Vorteilen zu nennen, die für einen Proxy-Server sprechen. Bevor man sich mit dem Aufsetzen von einem Proxy-Server beschäftigt, sollte man Wissen das es verschiedene Proxy-Arten gibt. So gibt es den lokalen Proxy der meist die Funktion von einem Filter wahrnimmt, ein transparenter Proxy der sich um die Clientanfragen und Browserdaten kümmert, der anonyme Proxy der die Browserdaten verschleiert sowie letzlich den unsichtbaren Proxy. Nach außen verschleiert er seine Proxy-Funktion, sowie die lokalen IP-Adressen.

Das Aufsetzen von einem Proxy

Um einen Proxy aufsetzen zu können, braucht man natürlich als erstes einen Server. Hat man diesen, braucht man dafür eine entsprechende Software und Einrichtung. Je nach Verwendungszweck eignen sich FreeProxy oder OpenVPN, die man anhand seinen Bedürfnissen individuell einrichten muss. Da sich die Einrichtung wie auch die Bedienung je nach Software unterscheidet, empfiehlt es sich vor der Einrichtung, sich umfassend mit der jeweiligen Software zu beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.