Virenschutz beim Online Streaming

 

Würmer, Trojaner, Spyware, Rootkits – überall im Internet lauern die gefährlichsten Viren, welche unseren Computer befallen und alles darauf so zerstören können, dass eigentlich so ziemlich alles kaputt ist. Und dabei wollte man sich doch nur Online einen Film ansehen. Dies ist heutzutage auch Gang und Gäbe, immerhin wird überall gestreamt was das Zeug hält. Wer also ebenfalls dem Online Streaming verfallen ist, der sollte sich schnellstmöglich ein gutes Anti-Viren-Tool zulegen.

Wie erkenne ich einen geeigneten Virenschutz?

Wichtig ist zu wissen ist, dass sich die meisten Virenprogrammierer nicht auf die faule Haut legen, sondern ständig darum bemüht sind, neue Lücken und Sicherheitsmängel in den Softwares für Viren zu finden. Diese werden dann natürlich schamlos ausgenutzt, sodass das scheinbar aktuellste Anti-Virenprogramm unwirksam wird. Dann gehört dieses entweder einem guten Update unterzogen oder aber ein Umstieg wird notwendig. Fakt ist leider auch, dass es nie einen 100-prozentigen Virenschutz gibt. Wir wissen einfach nicht, welche Profis täglich auf neue Ideen kommen, um ein Virenschutzprogramm zu umgehen. Und dies passiert leider täglich und ständig. Dementsprechend gibt es auch nicht das top aktuellste Anti-Viren-Programm, es gibt nur das aktuell beste im Test. Achte darauf, dass du beim Streaming deinen Virenscanner aktivierst. Dieser sollte auf einen Befall hinweisen.

Sicherheitstipps beim Online Streaming

Wichtig ist, dass der User immer das aktuellste Betriebssystem, mit den aktuellsten Anwendungsversionen verwendet. Dann sollten möglicherweise verfügbare Sicherheitspatches und neue Betriebssysteme eingespielt werden. Desweiteren ist die Deaktivierung aktiver Inhalte im Browser ein großer Sicherheitsschritt. Dabei handelt es sich um Programme, welche in Skriptsprachen laufen und gehackt werden könnten. Bei unbekannten Dateien oder Werbebannern, sollte ebenso eine erhöhte Vorsichtsmaßnahme gelten. Unseriöse Quellen begegnen einem im Netz nämlich auch dann, wenn es sich scheinbar nur um einen H&M Banner handelt, der allem Anschein nach doch seriös sein sollte. Es gibt viele Dinge, die als Vorsichtsmaßnahme gegen Viren unternommen werden können. Notebooks sind besonders häufig betroffen, sodass du deine LAN Verbindung stets mit einer WPA Verschlüsselung versehen solltest.

Zu guter Letzt stellt auch ein regelmäßig durchgeführtes Back-Up einen Zusatzschutz dar.